Herausforderung

Worauf hab ich mich da eingelassen?

Ich habe doch glatt zugesagt die Führung zu übernehmen.

ICH!?!

Am Freitag werde ich mich mal wieder mit dem Masseur treffen. Für eine wilde und geile Nacht in Schwerte.

Für mich wird das ein Experiment. Obwohl ich noch nicht weiß wie das funktionieren soll, besonders bei jemanden der mir körperlich so überlegen ist.

Aber es ist ja nur ein Experiment…

    …und irgendwie hab ich da auch schon so eins zwei Ideen. *fg*

Ach, ich freu mich schon…

Advertisements

Das ist doch Gemein…

Das wird die Stimmung besser, die Motivation ist auf dem höchsten Punkt. Ich habe Spaß an meinem Leben so wie es ist. Ich habe Lust auf Abenteuer und sehne mich nach einer langen, langen, wilden erotischen Nacht.

Aber leider scheint mein Körper etwas dagegen zu haben. Ständig werde ich Krank, immer wenn es mir besser geht und ich wieder die Lust der Jagd verspüre. Anfange mich auf Portalen umzusehen, das Wochenende plane. Immer dann hat mein Körper die nächste Bremse parat.

Ich mag nicht mehr, ich will nicht immer und immer wieder mit voller Wucht gebremst werden. So diese Halsentzündung ist die Letzte. Nächstes Wochenende gehe ich raus.

Endlich!!!

Lange habe ich mich hier nicht mehr zu Wort gemeldet. Aber es ist auch nichts passiert.

Es gibt einfach Phasen in denen mag ich mich selber nicht leiden. Meist verbringe ich dann zu viel Zeit mit mir alleine. Verkomme zum Hausmütterchen. Habe aber auch keinen Mumm um selber was daran zu ändern. Es gibt Berge von Arbeit, die mich beschäftigen könnten, aber ich kann mich nicht dazu aufraffen. All das lässt meine Laune in den Keller rutschen. Ich bin unausstehlich und nur sehr schwer zu genießen. Freunde machen in so einer Phase einen Bogen um mich. Besonders meine Familie muss dann unter mir Leiden.

Sobald ich aber wieder raus komme und unter Menschen, geht meine Laune deutlichst nach oben. So auch dieses Mal als nach langen Semesterferien die Uni wieder anfing. Mein Tatendrang erwachte sofort wieder und konnte auch vom Durchziehen des Scharlachs nur leicht gebremst werden. Mein Semesterstundenplan ist übervoll, ich habe zu tuen bis über beide Ohren. Aber es geht mir gut, ich bin ausgeglichen und habe reichlich gute Laune.

War auch in den letzten Wochen der Semesterferien meine sexuelle Umtriebigkeit, einer gewissen Lustlosigkeit gewichen, so könnte ich mich jetzt von einem Abenteuer ins nächste stürzen. Nur bleibt gerade die Frage und wann bitte??? … Egal … Gelegenheit macht Diebe … Um so trubeliger mein Leben, umso größer meine Lust auf sexuelle Abenteuer.

Mal sehen was das nächste Semester bringt. Ich freu mich drauf. Es wird auf alle Fälle Stoff für den Blog bringen. Da bin ich mir sicher.

Naja und jetzt werde ich mich erst einmal bei meinen Lieben entschuldigen, für die letzten Wochen. Und vielleicht komme ich ja auch heile über die nächsten Semesterferien.

ENDLICH lebe ich wieder…