Luxusprobleme

Da will einem der Mann etwas Gutes tuen und findet auf Facebook die Suche nach einer Festivalbegleitung ins benachbarte deutschsprachige Ausland. Musik und Bands klingen vielversprechend… hmm ja warum nicht.
Der Zielort klingt auch vielversprechend… ja ist ein nachdenken Wert.
Termin… passt da habe ich Zeit.
Profilbild… ok sieht Sympathisch aus.
Ein Blick auf das Profil… oh nein… das geht garnicht… ich kann mich doch nicht über Stunden mit einem scheinbar militanten Tierschützer und Vegetaria in ein Auto setzen. Also nicht das ich was gegen Tierschutz habe und auch Vegetarier haben ihre Daseinsberechtigung, aber wenn ein Profil ausstrahlt, das sich jemand nur dafür interessiert und jeder der es anders sieht als Mörder abgestempelt wird, nein das ist mir zu Krass…

Und sowieso… ist es schon strange, sich einen Festivalbesuch inklusive Hotel von einem Wildfremden bezahlen zu lassen.
Ich glaube ich werde spießig…