Misverständnisse

Momentan wird uns die Konsequenz der vorübergehenden Fernbeziehung mit aller Macht klar. Die Ereignisse der Titty-Twister-Party, haben uns beide dann doch mehr getriggert, als wir dachten.
Ich schiebe mal das wichtigste Fazit aus der letzten Woche voraus: Kommunikation ist Wichtig! Aber zuhören noch viel mehr!
Durch die Entfernung bleiben dem Erdenbär und mir viel zu oft nur Whatsapp und telefonieren, um alles mögliche zu besprechen. Aber es ist einfach nicht das selbe, als wenn wir uns gegenüber sitzen und uns anschauen können. Es fehlt so vieles.
Und unter diesen Bedingungen, waren wir der Meinung, wir könnten unseren aktuellen Standpunkt klären, zu all dem was sich nach der Titty-Twister-Party aufgestaut hat. BDSM ja /nein? wie genau? wie nie wieder? Was für Wünsche haben wir?… haben wir uns verändert? Im Nachhinein ist uns wohl beiden klar, das das nicht der geeignete Weg war. Und so gab es eine Menge Missverständnisse und Unverständnis für die Aussagen des anderen. Bei mir sind auch einige Tränen geflossen, weil ich mich einfach nicht verstanden gefühlt habe. Nächte mit Telefonaten die zu nichts geführt haben, außer zu viel zu wenig Schlaf.
Und wir hatten beide mindestens zwei Tage wo unsere Gedanken nicht vollständig bei unseren Aufgaben sein konnten.
Nach dem ich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag so gut wie gar nicht geschlafen hatte, dämmerte mir die ganze Misere. Wir versuchten beide gerade die äußersten Grenzen zu stecken und die sind wohl doch ziemlich weit auseinander. Ich schrieb noch einmal eine letzte lange Nachricht, dass wir wohl beide über das Ziel hinausgeschossen sind und das es doch eigentlich um ein langsames starten ging. Und das wir uns erstmal in der klaren und eindeutigen Schnittmenge bewegen sollten und uns ansonsten langsam Schritt für Schritt vor tasten sollten. Und uns einfach überraschen lassen, wohin es mit uns geht.
Abends nachdem wir uns endlich in die Arme nehmen konnten (Ich habe diesen Moment selten so herbei gesehnt), haben wir noch relativ kurz geredet und sind in Rekordzeit darauf gekommen, dass wir beide zu viel in das geschriebene und am Telefon gesagte hinein interpretiert haben, nicht genau genug hin gehört haben. Was es doch bringt sich in die Augen sehen zu können.
Es folgte ein wunderschöner Samstag an dem wir viel Zeit hatten, da das Kind einen schönen Tag im Schnee verbrachte.
Noch habe ich 8 Tage Urlaub… vielleicht finde ich ja die Zeit neben dem Tippen meiner Abschlussarbeit Euch davon zu berichten. Ich glaube wir werden neu einen spannenden Weg gehen…
Und eins ist klar, nur weil wir gerade im Alltag in der Mühle treten, müssen wir das nicht auch im Bett haben.
Advertisements

Fragt mich was VI

Braut in Mitternachtsblau hat mich gefragt  „Kannst Du sagen, mit wievielen Männern Du bisher geschlafen hast? So ungefähr? Zählst Du weiter? Was sagt Dir die Zahl? Fühlst Du Dich manchmal schlecht, weil die Zahl evtl. höher ist, als bei manch anderer Frau in Deinem Alter?“

Du hast mich erwischt 😉 Ich muss ehrlich sagen ich weiß die Zahl nicht mehr so genau… In der Zeit nach meinem Umzug und bis zum Kennenlernen meines Mannes liegt ein kleiner Schleier über der genauen Zahl der Männer… oder sagen wir mal so ich habe das Gefühl ich kann mich an ein oder zwei erinnern… den ich weiß das zwei Männer dabei waren, die einfach nur schlecht waren… aber die an die ich mich erinnern kann, die hatten alle etwas besonderes… Ich glaube mein Hirn ist da ganz gut im verdrängen…

Aber ich versuche mich mal in einer Rekonstruktion…

  1. Mein erster Freund… für den Anfang ganz nett, aber im Nachhinein, sehr sehr langweilig
  2. Lou…der Grund warum mein Ex, mein Ex ist… bei ihm habe ich erfahren was Sex noch alles sein kann
  3. Der Tätowierer… ich denke er hat als erster meine devote Seite angesprochen ohne das ich etwas von ihr wusste, und er war der erste mit dem ich etwas in der offenen Beziehung hatte…
  4. Der Rocker. Eigentlich hatte ich ihm nur einen Schlafplatz angeboten… bin dann aber sehr schnell von anderem überzeugt worden… mit ihm stehe ich auch gerade wieder im Kontakt und ich muss sagen er reizt mich mehr denn je…

Als nächster würde in dieser Liste nun mein Mann auftauchen, aber eigentlich gehören da oben noch einige Männer mehr rein mit denen ist es halt nur nicht zum äußersten gekommen. Aber ich war damals erst dabei mich kennen zu lernen und musste erst lernen meine Moral über Bord zu werfen. Dies waren auch noch mal so 7-8 Männer

  • 5. Nun ja mein Ehemann

Dann war sechs Jahre Ruhe, monogame Beziehung, bis mein Mann und ich unsere Beziehung vor drei Jahren geöffnet haben.

  • 6. Der Schmied… (Ja jener welcher…) eine etwas dauerhaftere Sache, in der es auch sehr viel um BDSM ging
  • 7. Der Junge, Bekanntschaft aus dem Internet, die Bestärkung, das ich doch mehr auf ältere Männer stehe…

Seit zwei Jahren gehen mein Mann und ich jetzt in Swingerclubs und jetzt wird es doch ein wenig unübersichtlich…

  • 8. Der Masseur. War der erste mit dem ich auch ohne meinen Mann in Clubs gefahren bin.
  • 9. 4-5 Namens und Gesichtslose Männer mit denen ich einmaligen Verkehr in einem Club hatte
  • 10. Der Möchtegern dominante … ein einmaliges Clubdate und dann hab ich nichts mehr von ihm gehört…
  • 11.Der Gentleman… Bisher erst zweimal getroffen… Leider waren die Orte bisher nicht die schönste, aber hat es geschafft, dass diese Unzulänglichkeit in den Hintergrund tritt. Habe das Gefühl, das wir noch einiges anstellen werden und das er mir noch so einige Überraschungen bereiten wird…

In dieser Phase kommen noch diverse Männer hinzu, die mir auf verschiedenste Art und Weise Lust verschafft haben… aber das wird durch die Situation in den Clubs nur noch schwer nachvollziehbar…

Also kommen wir auf ca. 16 Männer. Obwohl ich sagen muss das ich kein Garantie dafür übernehme, das die Liste vollständig ist… ich werde sie auf alle Fälle auffüllen sollte die eine oder andere Erinnerung zurück kommen… Jetzt aber eine Rückfrage an dich liebe Braut… hast du mit dieser Zahl gerechnet oder mit etwas anderem.

Wie du merkst habe ich nie wirklich gezählt und ich werde glaube ich auch nie bewusst weiter Zählen… aber ab und an versuche ich halt doch mal all meine Männer zusammen zu bekommen, das liegt aber daran das an den Meisten wirklich schöne Erinnerungen hängen…

Jetzt willst du wissen was mir die Zahl sagt… schwer… vom Gefühl her hätte ich höher geschätzt, vor allem meine wilde Zeit, aber wie gesagt ich hatte zu der Zeit etwas mit vielen Männern, ohne gleich mit ihnen Geschlafen zu haben… Ansonsten kann ich nur sagen ich bereue nichts was ich in diese Richtung getan habe. Und ich fühle mich auch überhaupt nicht schlecht weil ich vielleicht mit mehr Männern geschlafen habe, als andere. Es ist für mich eine Art der Freiheit mich auf meine Abenteuer einzulassen.

Die Beantwortung hat etwas länger gedauert… aber ich wollte es ja möglichst Lückenlos berichten.

Und liebe Braut in Mitternachtsblau, ist es die Antwort die du erwartet hast?

Und liebe Leser wieviele Männer / Frauen hattet ihr bisher?

Ansonsten kann ich nur sagen fragt weiter… dies war bisher die letzte Frage… das kann es doch nicht gewesen sein?

Was sagt der…erdBÄR…zu:

Nachdem hier ja viele Dinge über Erdbeertal stehen, fühle ich mich auch mal genötigt etwas über Uns, Unsere Beziehung und mein persönliches Verhältnis zu Frauen und zu meiner Sexualität zu tippen…

…Offene Beziehung: Wir haben ein so genannte „offene Beziehung“ wie es dazu kam, ist mehr Zufall als alles andere. Wenn ich mich recht erinnere, wurde sie in einem Messenger von einem alten Bekannten aufgestöbert, hatten eine Runde Telefonsex und ein furchtbar schlechtes Gewissen. Nachdem sie es mir gebeichtet hat, und das erwartete Donnerwetter aus blieb, habe ich ihr zu dem Thema empfohlen mal den Blog von Promisc zu lesen (über den bin ich vor Jahren während einer schwierigen Phase unsere Beziehung gestolpert BTW, danke Gerd! ) …der Rest steht eigentlich hier im Blog verstreut…Grund zum Nachlesen^^

…Liebe: Ja es gibt die Liebe meines Lebens, und das sind meine Frau und meine Tochter! Punkt. Ende. Natürlich liebe ich meine Freunde auch auf eine gewisse Art, aber beziehungstechnisch gibt’s nur Erdbeertal. Ich bin kein Freund von Polyamorie, ich teile zwar gerne, aber in der Hinsicht gehört nur Ihr mein Herz!

…Sex: Ja ich genieße Ihn! Aber auf 1000 Arten. Da gibt’s den schnellen Sex, Abends, als Einschlafhilfe( wobei schnell nicht Quickie heißt, das schnellsein hat mir die Natur nicht wirklich angedacht) den Normalen Sex, den viele wahrscheinlich als harte Nummer abtun würden (komisch das die anderen Kerle im Club immer reiß aus nehmen, wenn sie uns zu sehn, tut mir echt leid Schatz;-(…), den wirklich Harten Sex (ich bin Sadist und ich stehe dazu!) den es aber nur mit Erdbeertal gibt, und den Genus-Sex, bei dem ich gar nicht selbstsüchtig bin(bin ich eh selten!), sondern einfach solange „bediene^^“ bis mein Sex-Parten gar nicht mehr kann..Gelle Elidea…*pust…

…Hete: Ja ich denke ich bin eine Hete. Ich kann dem Sex mit Männern nicht wirklich etwas abgewinnen. Natürlich gibt es schöne Männer, es gibt auch Männer die auf mich eine gewisse Ausstrahlung ausüben, aber eigentlich habe ich nicht wirklich Interesse an Ihnen. Wenn ich einen Mann küsse, dann ist da irgendwie…nix… vielleicht ändert sich das irgendwann

…Erotik/Anmache: Die Erotik liegt immer im Auge des Betrachters…sie ist ein Augenblick im Moment des betrachten, spielen, kosen und erobern des Objektes der Begierde, Ergebnis der Jagd…ja auch Höhepunkt der Jagd! Ich mag das Anbaggern, dass Angraben, das Spiel der Vorfreude^^ Ich mag es einfach, Küssen und Fummel in aller Öffentlichkeit, Vorführen, Benutzen, Erobern. Meistens ist es nur ein Spiel für den Abend, ohne Sex, aber irgendwie hab ich zurzeit Lust auf ein wenig mehr… Vielleicht probier ich demnächst auch mal das Chatten aus, es liegt mir nicht so wirklich, nicht im Erotischen… aber die Idee mit den E-Mails, die find ich gar nicht so schlecht…

So, erst mal nix mehr von mir, wir sonst zu lang und liest keiner mehr, obwohl…

Ah doch, aus gegebenem Anlass: Haare, ja hab ich, werd ich behalten. Rasur, (nee nicht die im Gesicht^^), steht mir nicht, juckt kratzt, einfach nicht meine Welt. Und bei Frauen…hey, es ist mir egal, was soll das ständig glatte Jungfrauen gleiche Ideal? Und ein Schamhaar entfernt man aus dem Mund am elegantesten mit 2 Fingern…

Liebe Männer…

… könnt ihr mir mal eins erklären???

Was denkt ihr Euch wenn ihr im Chat eine Frau ansprecht?

Was wenn sie euch sogar Antwortet?

Was wenn sie sogar eindeutig intime Fragen beantwortet?

Was treib euch in dieser Situation dazu die Frau zu fragen ob sie euch zuschauen will?

Und warum in aller Welt logt ihr euch aus wenn die Frau euch antwortet, das sie ein reales treffen, einem Cam-Chat bei weitem vor zieht?

So langsam finde ich dieses Verhalten doch sehr nervig…

Eine Nacht im Chat…

Ja was macht man so als rolliges Kätzchen, wenn der Mann aus gesundheitlichen Gründen nichts an dem Zustand ändern kann… Naja sie vertreibt sich ihre Schlaflosigkeit im Chat.

Hatte auch einen sehr netten Kontakt ergeben, der auch noch mit Sicherheit auf realer Ebene ausgebaut wird.

Was mir zwischenzeitlich dann aber ein wenig den Spaß geraubt hat war ein Kerl der mich fragte ob ich K9 kennen würde…

Da ich das noch nie gehört hatte habe ich dummer weise nachgefragt… dies war aller Dings ein großer Fehler…

Ich wurde aufgeklärt, dass es sich dabei um Sex mit Vierbeinern handeln würde. Urgs…

Und unser Profil würde sich so lesen als ob ich darauf stehen würde…

Na jetzt weis ich wenigstens warum ich diesen blöden Spruch mit den Tieren im „mag ich nicht“ habe…

Leider ist mir in dem Moment nicht der passende Spruch eingefallen… Aber eigentlich habe ich dem armseligen Kerl schon zu viel Aufmerksamkeit geschenkt in dem ich mich über ihn geärgert habe…

Aber ansonsten hatte ich eine nette Nacht im Chat… bis ich um vier Uhr befriedigt ins Bett gefallen bin… Ja, es gab wirklich einen Mann der es geschafft hat mich zum CS zu bringen… Aber es passte einfach alles… und er hat auf jeden Fall eine Fantasie die mich reizt… naja und er will sich mit mir das erste Mal in einen Club trauen…

So und jetzt werde ich mich für eine Woche von Euch verabschieden, ich fahre für einen Uni-Kurs in den Norden…

Männer schon wieder…

Viele Männer sollten dringend mal lernen erst zu denken und dann zu schreiben. Den es ist schon sehr erstaunlich womit sich Männer bei Frauen interessant machen wollen…

In Club-Mails als Antwort zu einer Kontaktanzeige:

Besonders gut sind immer die Kerle, die Kein Bild im Profil haben und auch nur fünf Zeilen Text. Und dann kommt “ Jo, ich hätte Bock dich zu begleiten“ (Warum suche ich mir bitte eine Begleitung… wohl nicht um das selbe zu bekommen als wenn ich alleine gehe… ich kauf doch nicht die Katze im Sack)

Auch gut war der 60 jährige… der meinte, das das Alter ja nicht so wichtig sei… (Ja ich stehe auf ältere Männer… aber jede Vorliebe hat ihre Grenzen…)

Im Chat:

Ohne Hallo oder ähnliches… kommen viele gleich zur Sache… siehst geil aus ist dann das Anschreiben der Wahl… sollte Frau sich daraufhin noch nett bedanken geht es gleich weiter… du machst mich so Geil (soll das jetzt ein Kompliment sein?)

Sehr gerne genommen ist auch gleich ein herrschender Ton… „Wenn wir uns sehen versohle ich dir erst einmal den Hintern“ erkläre ich dann nett und freundlich, das Mann sich vielleicht ein wenig im Ton vergriffen hat dann kann ich noch froh sein wenn der Kerl nur beleidigt ist und nicht Beleidigend wird. (verdammt wann versteht denn mal einer das devot sein nicht gleich masochistisch ist…)

tbc