Fragt mich was VI

Braut in Mitternachtsblau hat mich gefragt  „Kannst Du sagen, mit wievielen Männern Du bisher geschlafen hast? So ungefähr? Zählst Du weiter? Was sagt Dir die Zahl? Fühlst Du Dich manchmal schlecht, weil die Zahl evtl. höher ist, als bei manch anderer Frau in Deinem Alter?“

Du hast mich erwischt 😉 Ich muss ehrlich sagen ich weiß die Zahl nicht mehr so genau… In der Zeit nach meinem Umzug und bis zum Kennenlernen meines Mannes liegt ein kleiner Schleier über der genauen Zahl der Männer… oder sagen wir mal so ich habe das Gefühl ich kann mich an ein oder zwei erinnern… den ich weiß das zwei Männer dabei waren, die einfach nur schlecht waren… aber die an die ich mich erinnern kann, die hatten alle etwas besonderes… Ich glaube mein Hirn ist da ganz gut im verdrängen…

Aber ich versuche mich mal in einer Rekonstruktion…

  1. Mein erster Freund… für den Anfang ganz nett, aber im Nachhinein, sehr sehr langweilig
  2. Lou…der Grund warum mein Ex, mein Ex ist… bei ihm habe ich erfahren was Sex noch alles sein kann
  3. Der Tätowierer… ich denke er hat als erster meine devote Seite angesprochen ohne das ich etwas von ihr wusste, und er war der erste mit dem ich etwas in der offenen Beziehung hatte…
  4. Der Rocker. Eigentlich hatte ich ihm nur einen Schlafplatz angeboten… bin dann aber sehr schnell von anderem überzeugt worden… mit ihm stehe ich auch gerade wieder im Kontakt und ich muss sagen er reizt mich mehr denn je…

Als nächster würde in dieser Liste nun mein Mann auftauchen, aber eigentlich gehören da oben noch einige Männer mehr rein mit denen ist es halt nur nicht zum äußersten gekommen. Aber ich war damals erst dabei mich kennen zu lernen und musste erst lernen meine Moral über Bord zu werfen. Dies waren auch noch mal so 7-8 Männer

  • 5. Nun ja mein Ehemann

Dann war sechs Jahre Ruhe, monogame Beziehung, bis mein Mann und ich unsere Beziehung vor drei Jahren geöffnet haben.

  • 6. Der Schmied… (Ja jener welcher…) eine etwas dauerhaftere Sache, in der es auch sehr viel um BDSM ging
  • 7. Der Junge, Bekanntschaft aus dem Internet, die Bestärkung, das ich doch mehr auf ältere Männer stehe…

Seit zwei Jahren gehen mein Mann und ich jetzt in Swingerclubs und jetzt wird es doch ein wenig unübersichtlich…

  • 8. Der Masseur. War der erste mit dem ich auch ohne meinen Mann in Clubs gefahren bin.
  • 9. 4-5 Namens und Gesichtslose Männer mit denen ich einmaligen Verkehr in einem Club hatte
  • 10. Der Möchtegern dominante … ein einmaliges Clubdate und dann hab ich nichts mehr von ihm gehört…
  • 11.Der Gentleman… Bisher erst zweimal getroffen… Leider waren die Orte bisher nicht die schönste, aber hat es geschafft, dass diese Unzulänglichkeit in den Hintergrund tritt. Habe das Gefühl, das wir noch einiges anstellen werden und das er mir noch so einige Überraschungen bereiten wird…

In dieser Phase kommen noch diverse Männer hinzu, die mir auf verschiedenste Art und Weise Lust verschafft haben… aber das wird durch die Situation in den Clubs nur noch schwer nachvollziehbar…

Also kommen wir auf ca. 16 Männer. Obwohl ich sagen muss das ich kein Garantie dafür übernehme, das die Liste vollständig ist… ich werde sie auf alle Fälle auffüllen sollte die eine oder andere Erinnerung zurück kommen… Jetzt aber eine Rückfrage an dich liebe Braut… hast du mit dieser Zahl gerechnet oder mit etwas anderem.

Wie du merkst habe ich nie wirklich gezählt und ich werde glaube ich auch nie bewusst weiter Zählen… aber ab und an versuche ich halt doch mal all meine Männer zusammen zu bekommen, das liegt aber daran das an den Meisten wirklich schöne Erinnerungen hängen…

Jetzt willst du wissen was mir die Zahl sagt… schwer… vom Gefühl her hätte ich höher geschätzt, vor allem meine wilde Zeit, aber wie gesagt ich hatte zu der Zeit etwas mit vielen Männern, ohne gleich mit ihnen Geschlafen zu haben… Ansonsten kann ich nur sagen ich bereue nichts was ich in diese Richtung getan habe. Und ich fühle mich auch überhaupt nicht schlecht weil ich vielleicht mit mehr Männern geschlafen habe, als andere. Es ist für mich eine Art der Freiheit mich auf meine Abenteuer einzulassen.

Die Beantwortung hat etwas länger gedauert… aber ich wollte es ja möglichst Lückenlos berichten.

Und liebe Braut in Mitternachtsblau, ist es die Antwort die du erwartet hast?

Und liebe Leser wieviele Männer / Frauen hattet ihr bisher?

Ansonsten kann ich nur sagen fragt weiter… dies war bisher die letzte Frage… das kann es doch nicht gewesen sein?

Advertisements

Protokoll eines Dates

18.10.    21:00 : Einloggen im Chat

21:30 : Das Profil vom Geschäftsmann finden und geil finden

21:32 : Den Geschäftsmann anschreiben und ein nettes Gespräch beginnen

21:45 : Seine Handynummer auf meinem Monitor

21:50 : Nach kurzem zögern wähle ich die Nummer und höre eine wirklich angenehme Stimme

Bis 22:00 : Ein sehr nette Telefonat und ein Kaffeedate für Morgen

22:30 : Bei mir trudelte noch eine Mail und eine SMS ein, die Vorfreude verraten…

23:30 : Ich gehe mit einem gewissen kribbeln und voller Neugierde ins Bett

19.10    13:15 : Eine SMS mit der Nachfrage ob das Date noch steht kommt bei mir an

Bis 16:00 : zwei drei kurze Telefonat zur Zeit und Ortsbestimmung, ich erledige noch letzte Termine und mache mich fertig

16:00 : Ich steige in den Zug der mich zu unserem Treffpunkt führt

16:25 : Mit einer gewissen sich langsam steigernden Aufregung laufe ich die Fußgängerzone herunter und frage mich was ich hier eigentlich mache. Bis auf den Oberkörper weiß ich noch nicht einmal wie er aussieht.

16:30 : Ich stehe im Bistro und rufe ihn an… tausend Gedanken gehen mir durch den Kopf… Ist er da? Wie sieht er aus? Was mache ich wenn ich ihn gar nicht leiden kann?

16:31 : Ich stehe vor ihm und weiß nun sicher das mein Bauchgefühl recht hatte, Ein geiler Mann, vielleicht etwas zu groß… aber ich will ja nicht kleinlich sein.

17:15 : zwei Cola, zwei Salate und ein wirklich nettes Gespräch später, liegt sein Arm um mich und wir haben beide Lust auf mehr…

17:30 : Wir haben uns auf ein Ziel geeinigt und sind auf dem Weg zu seinem Wagen, selten war ich nach einem so kurzen Kennenlernen so entspannt.

17:40 : Wir sind am Auto angekommen und in der entstandenen Zweisamkeit fanden unsere Lippen sehr schnell zueinander… Ein Kuss der eindeutig Lust auf mehr machte

18:00 : Ankunft am Sexkino mit Pärchenbereich (etwas besseres ist uns beiden nicht eingefallen)

18:05 : Eintritt ist bezahlt und wir machen uns noch kurz frisch… als sich die Tür des Pärchenbereichs hinter uns schließt bin ich froh der Freakshow zu entkommen, die sich einem Draußen zeigt.

18:10 : Für uns beide ist der Zeitpunkt des Smalltalks vorbei und die ersten Kleidungsstücke fallen. Was ich sehe und was ich spüre macht mir eindeutig Lust auf mehr… und ich habe das Gefühl das es ihm nicht anders erging.

Bis ca. 21:00 verbrachte ich schöne Stunden, die alles beinhalteten von zärtlich bis hart… rücksichtsloses Nehmen und intensives gefühlvolles Geben… Pausen mit intensiven Gesprächen über Wünsche und Fantasien… Das einzige was gestört hat war der Pornofilm

21:30 Ich stehe zuhause in der Wohnung und frage mich was da gerade passiert ist… genau vor 24 Stunden bin ich über das Profil gestolpert und jetzt bin ich zuhause von einem sehr geilen Sexdate.

Fazit:

-Einen wirklich netten und außergewöhnlichen Mann kennen gelernt…wiedersehen nicht ausgeschlossen

-Sexkinos sind nur etwas für den Notfall und voll von Freaks

-Spontane Dates scheinen die einzigen zu sein die erfolgreich sind

-Ich bin mir nun Sicher, dass mein Trefferquotient bedeutend besser ist wenn ich die Männer anschreibe…

Männer schon wieder…

Viele Männer sollten dringend mal lernen erst zu denken und dann zu schreiben. Den es ist schon sehr erstaunlich womit sich Männer bei Frauen interessant machen wollen…

In Club-Mails als Antwort zu einer Kontaktanzeige:

Besonders gut sind immer die Kerle, die Kein Bild im Profil haben und auch nur fünf Zeilen Text. Und dann kommt “ Jo, ich hätte Bock dich zu begleiten“ (Warum suche ich mir bitte eine Begleitung… wohl nicht um das selbe zu bekommen als wenn ich alleine gehe… ich kauf doch nicht die Katze im Sack)

Auch gut war der 60 jährige… der meinte, das das Alter ja nicht so wichtig sei… (Ja ich stehe auf ältere Männer… aber jede Vorliebe hat ihre Grenzen…)

Im Chat:

Ohne Hallo oder ähnliches… kommen viele gleich zur Sache… siehst geil aus ist dann das Anschreiben der Wahl… sollte Frau sich daraufhin noch nett bedanken geht es gleich weiter… du machst mich so Geil (soll das jetzt ein Kompliment sein?)

Sehr gerne genommen ist auch gleich ein herrschender Ton… „Wenn wir uns sehen versohle ich dir erst einmal den Hintern“ erkläre ich dann nett und freundlich, das Mann sich vielleicht ein wenig im Ton vergriffen hat dann kann ich noch froh sein wenn der Kerl nur beleidigt ist und nicht Beleidigend wird. (verdammt wann versteht denn mal einer das devot sein nicht gleich masochistisch ist…)

tbc

Ich glaub es wird Zeit…

… das BDSM aus unserem Profil im Joyclub zu entfernen.

Da sehe ich gerade, dass wir von einer jungen Frau „gut gefunden“ werden und freue mich schon über ein potentielles Spielzeug für meinen Mann. Als ich mir das Profil dann durch gelesen habe, wurde mir aller Dings ganz anders.

Da sucht die Dame dann doch mit ihrem Partner eine Zofe. Soweit so gut, allerdings 24/7 und zum verrichten der anfallenden Hausarbeiten. Kost und Logis werden gestellt und die Zofe habe auch immer Zofenkleidung zu tragen… Ach ja sexuelle Handlungen darf sich die Zofe dann betrachten und bei Erlaubnis auch Hand an sich legen. Achja, die „billige Putzfrau“ darf auch entsprechen ihrer Rolle sich ein wenig dazu verdienen…

Das ist alles kein Ding für mich jeder soll machen was er will. Nur steht in demselben Profil das betreffendes Pärchen Kinder hat und nun frag ich mich doch ehrlich wie Kinder und ein halbnackte Zofe in einen Haushalt passen…

Ich hoffe jetzt nur, dass die beiden ein Fake sind und man sich jetzt keine Sorgen um ein Kind machen sollte.

Ich bin ja nun wahrlich kein Kind von Traurigkeit und meine Sexualität liegt wohl auch weit abseits von dem was in den meisten Schlafzimmern so passiert. Mir ist aber immer wichtig, dass meine Tochter von dem ganzen nichts mitbekommt.

Warum den jetzt Löschen, weil ich immer wieder aufgrund solcher Sachen wie hier beschrieben in eine Schublade gesteckt werde. Nur habe ich nicht wirklich was damit zu tun… Ich denke einfach das BDSM in den Köpfen vieler Menschen immer etwas mit Scherzen und Gewalt zu tun hat. Bei mir ist aber nur die Devotheit und die Lust auf Seile vorhanden…

Die richtige Wahl…

Seit Monaten keine fremde Haut mehr …

Seit Wochen Kopfkino, das befriedigt werden wollte …

So langsam wurde es mal wieder Zeit für ein Date …

Diesmal habe ich es etwas geschickter angestellt und mir erst einen Termin und einen Ort ausgesucht. Und so ging es am Samstag in die Lifestyle Oase nach Ennepetal. Am Freitagmorgen habe ich noch schnell eine Kontaktanzeige im Joy geschaltet. Den schließlich will Frau sich ja sicher sein, das auch was nach dem eigenen Geschmack anwesend ist. Am Abend hatte ich dann schon ca. 8 Mails im Postkasten, nach einigen Mailwechseln stellte sich dann auch ein Favorit heraus.

Am Samstag schloss sich Elidea noch spontan an. Nach einem kurzen Telefonat und dem Aufklären eines Missverständnisses ging es dann für uns beide Mädels los. Durch die Auslegung des Clubs war auch das Fertigmachen sehr schnell erledigt. Als wir um kurz vor Sieben ankamen fuhr mein Date auch gerade vor. Nach einer kurzen Führung durch den Club, haben wir uns erst einmal zum Essen und Kennenlernen in den Garten gesetzt. Und ich muss schon sagen was ich sah und was ich so hörte gefiel mir schon sehr gut… da wurde ich dann auch neugierig auf das Fühlen. Aber sowohl in der Sauna als auch anschließend im Pool hielt der Mann einen vornehmen Abstand ein. Gerade als es begann mich zu irritieren, fragte er mich dann doch ob wir uns mal in den anderen Räumen umschauen wollten. Da bin ich dann doch gerne mitgegangen… nachdem dann alle Räume, die mehr als ein Bett zu bieten hatten, schon belegt waren, haben wir uns in ein etwas schlichteres Zimmer zurück gezogen.

Langsam entdeckten Hände unbekannte Haut… trauten sich immer weiter vor… wurden mit der Zeit forscher und direkter. Ich nahm mir zwischendurch die Zeit ihn genauer zu betrachten, besonders sein gepierctes bestes Stück, dem ich mich dann auch kurz darauf intensiver widmete. Bald wurde die Neugier von der Gier übermannt. Hände griffen zu … Küsse wurden gieriger…und das Stöhnen lauter. Beeindruckend fand ich wie sich sein Blick veränderte, alles darin zeigte seine Geilheit… seine Lust auf mich… fast schon aggressiv. Ich fand es nur geil und jedes Mal wenn sich unsere Blicke kreuzten wurde ich geiler.

Immer heftiger rieben sich unsere Körper aneinander… fester, fast schmerzhaft griffen unsere Hände zu… kurz nachdem ich gekommen bin, entlud er sich, durch meine Hand, auf meinem Bauch.

Nach einer kleinen Stärkung und einigen netten Gesprächen zog es uns beide dann noch einmal auf die Matte. Dieses Mal wollte ich wissen ob ich, das was ich in der ersten Runde in seinen Augen gesehen habe, weiter raus kitzeln konnte. Und was soll ich sagen, ich konnte und wie. Jedes fordernde Kneifen, Kratzen und Beißen wurde ganz nach meinem Geschmack erwidert. Es wurde wild, sehr wild, teilweise schon fast grob was wir trieben. Während wir fickten, fixierte er teilweise meine Hände. Und er packte im rechten Moment zu, quetschte meinen Busen und schlug auch schon mal auf meinen Arsch, sollte ich doch mal zu dreist gewesen sein. Er nahm sich was er wollte, genauso wie ich es liebe. Ich habe es einfach genossen seine Gier auf mich zu spüren. Als ich kam, weiß ich noch waren meine Knie gerade neben meinen Ohren. Kurz darauf spürte ich sein gesamtes Gewicht auf mir und mein Piercingmann kam auch und zu meiner Freude auch sehr Geräuschvoll.

Eine zweitlang lagen wir nun noch kuschelnd nebeneinander und haben uns Unterhalten… Leider wurde uns kurz darauf mitgeteilt, dass der Club nun schließen würde…

Nach dem Verlassen des Clubs haben wir uns noch kurz am Auto unterhalten und dann in getrennten Richtungen auf den Heimweg angetretten…

Was passiert hier?

Ich bin irritiert. Mauern in meinem Kopf schwanken scheinen Einzustürzen. Neue Fantasien erscheinen. Ich will etwas, das ich eigentlich für mich ausgeschlossen habe.

Aber es ist Anziehungskraft da, es ist Neugierde da.

Es ist alt Bekanntes aber doch wieder ganz neu…

Naja mal sehen wohin es mich treibt…

Ich hab´s getan!!!!

Selten habe ich solch Anlaufschwierigkeiten gehabt einen Wunsch zu erfüllen wie am Freitag. Aber ich habe es getan…

…ich habe die Führung übernommen. Und ja es hat mir Spaß gemacht. Aber ich denke, dass es doch eher eine Ausnahme bleiben wird.

Aber wenn Mann mir so einladend den Hintern entgegenstreckt, dann kann auch ich nicht wieder stehen und schon klatschte meine Hand auf nackter Haut. Ein seltsames aber geiles Gefühl zu spüren wie jemand so geniest was man mit ihm macht. Ja ich kann es verstehen, aber es wird nie ganz mein Ding werden.

Aber ich wusste ja egal was ich tue, das Echo würde ich ertragen müssen. Und so wurde es auch noch eine sehr wilde und geile Nacht. Aber es ist schon sehr geil was so ein Biss in die Brustwarze alles auslösen kann bei einem Mann. Was das anknabbern von Männern betrifft bin ich ja echt mal auf den Geschmack gekommen.

Das Genialste aber war als sich die Situation von einer Sekunde auf die andere kehrte, wie ich einfach auf dem Rücken landete und ich all das genießen durfte was sich bei meinem Masseur angestaut hat in den Minuten vorher und ich muss schon sagen das war so einiges…

Auch wenn recht wenig los war an diesem Abend war es eine sehr schöne Nacht, die ich sehr genossen habe.