Fragt mich was VII…

Sascha fragte mich per Mail: „Würdest Du, trotz Partnerschaft, eine (längerfristige) Freundschaft oder Beziehung rein sexueller Natur mit einem anderen Menschen (Mann oder Frau) eingehen? Wenn „Ja“ warum und wenn „Nein“ warum nicht?“

Vor einem halben Jahr hätte ich noch klar nein geantwortet.

Eine meiner ersten Kontakte in unserer offenen Beziehung war mit einem guten Bekannten. Ich habe mich mit ihm meist einmal die Woche getroffen. Wir haben auch sehr viele Dinge zu dritt unternommen. Es hat sich neben dem Sex eine wirklich gute Freundschaft entwickelt.

Aber irgendwann stellte sich dann doch heraus, dass sich auf seiner Seite mehr Gefühle entwickelt haben. Dies war das letzte was ich wollte. Ihm war auch klar, dass das nicht funktionieren würde und so haben wir uns auf die Freundschaft beschränkt. Auch wenn er noch der Trauzeuge meines Mannes war, so ist da immer noch etwas was zwischen uns steht.

Ich fühle mich auch nach über zwei Jahren noch unsicher wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll. Obwohl ich weiß das es albern ist und das er eine Freundin hat und sehr glücklich ist.

Aber zurück zum Thema…

Durch diese Erfahrung bin ich sehr vorsichtig geworden. Ich treffe mich schon gerne mehr als ein Mal mit einem Mann. Nur müssen die Abstände groß genug sein.

Schwierig wird es für mich immer wenn sich die Männer zu oft melden und ich mich gedrängt fühle. Das ist meist der Punkt an dem ich die Sache beende. Egal was ich mit einem anderen Mann habe es darf nie über Sex und Freundschaft hinausgehen.

Und ich muss auch sagen; wenn ich das Gefühl habe, das sich eine echte Freundschaft entwickelt, dann verzichte ich lieber auf den Sex als die Freundschaft zu gefährden.

Ich finde es schön mich öfter mit einem Mann zu treffen. Zu experimentieren neues zu entdecken und Grenzen aus zu loten. Das geht nicht unbedingt beim ersten Treffen…

Aber andersherum wenn nichts Neues passiert und man mich nicht mehr überrascht, dann verliere ich auch mal mein Interesse und gehe wieder auf die Jagd…

Und wie ist es bei Euch?… Was könnt ihr euch Vorstellen…

Achja, da bei mir gerade nicht so viel passiert…schickt mir eure Fragen…

Advertisements

Kuscheln?

  • Erdbär: Schatz wollen wir kuscheln
  • Erdbeertal: Mehr als kuscheln ist bei dir heute wohl nicht?
  • Ach wird schon gehen
  • Hmmm… da liegen noch 15 neue Meter…
  • Das ist dann aber kein kuscheln mehr
  • Dooooochhhh!!!!
  • grübelt

Einmal und nie wieder…

Jetzt ist dieser Clubbesuch drei Monate her und ich habe den Schock so langsam überwunden…

Da hatte ich direkt am Anfang des Jahres das zweite Date mit meinem Gentlemen. Und ich habe mich wirklich drauf gefreut. Wir wollten einen uns beiden noch unbekannten Club ausprobieren.

Er holte mich am Bahnhof ab und wir fuhren bester Dinge in den Club der dick mit Sauna und ähnlichem wirbt. Angekommen sind wir dann vor einem typischen Bremer Stadthaus. Durch die Tür traten wir in einen Flur der seine besten Zeiten schon lange hinter sich hatte… dies sollte sich in unterschiedlichen Steigerungen durch den gesamten Laden ziehen.

Der Empfang der gleichzeitig auch die Bar sein sollte, wirkt wie ein Partykeller aus den 70er Jahren… inklusive Gelsenkirchener Barock.

Nachdem bezahlen bekamen wir jeder ein Handtuch und den Hinweis das jedes weitere „extra“ kosten würde…

Nachdem wir uns umgezogen haben sind wir erst einmal in den Keller gegangen um zu duschen… dabei empfand ich es als mehr als unangenehm, das ich dafür meine Schuhe ausziehen musste. Im Nachhinein muss ich sagen das dies der Moment gewesen wäre an dem wir besser die Flucht ergriffen hätten… aber leider hatten alle Alternativen an diesem Abend mitten in der Woche geschlossen und irgendwie wollten wir auch nicht aufeinander verzichten.

Also noch einmal kurz für ein Cola an die Bar… Die Anwesenden waren eine schon sehr genervte Solo-Dame, ein Italiener, der jedem Klischee entsprach. An der Bar saßen zwei Gestalten in Alltagskleidung, wie man sie in einer Eckkneipe erwartet, und spielten mit der Wirtin Kniffel…

Da wir aber ja beide einen gemeinsamen Grund hatten warum wir uns getroffen. Zum Glück gab es in der ersten Etage auch Räume die sich von innen abschließen lassen… Was war ich froh das ich so einiges ausblenden konnte. Und so haben wir uns doch eine recht schöne Zeit zu zweit gemacht.

Einer oder vielleicht auch mehrere der anwesenden Solo-Männer versuchten durch ständiges räuspern oder Füße scharren auf sich aufmerksam zu machen. Habe ich bisher das Phänomen der aufdringlichen Solos bisher noch nicht erlebt, so war ich an diesem Abend froh, dass mich eine verschlossene Tür von ihnen trennte.

Fazit: Ein Club von der Art den muss man einmal sehen um glauben zu können das es sie gibt. Aber egal wie groß meine Lust sein sollte noch einmal werde ich solch einen Club nicht betreten. Die Sauna haben wir uns nur sehr kurz von außen betrachtet und dann ignoriert. Alles in allem war der Club mehr als lieblos eingerichtet und eine Renovierung an den meisten Stellen mehr als überfällig. Das sich über den Geschmack von Dekoration streiten lässt ist klar, aber aus Pornozeitungen herausgerissene Bilder mit Tesa an die Wand gebabt, sind mehr als unschön…

Bis auf den Mann der mich begleitet hat, war an diesem Club nichts erfreulich…

Sauna… Pornobilder aus Zeitschriften gerissen, Solo der ungesehen versucht unsere Aufmerksamkeit zu erlangen

Jetzt habt ihr genug mit mir geschimpft…

Ja ich weiß ich habe den Blog und auch Euch liebe Leser mehr als vernachlässigt… erst 3 Artikel dieses Jahr veröffentlicht und dann noch nicht einmal mehr auf die Kommentare geantwortet, dies möchte ich mit diesem Beitrag nachholen.

Der Mangel an Inhalten heißt allerdings nicht das es bei mir langweilig war… eher das Gegenteil. Zwei nette treffen hatte ich auch. Aber den größten Teil meiner Zeit habe ich dann doch in das „Projekt Zukunft“ gesteckt. Und ich muss sagen mit den ersten Erfolgen. Die erste mündliche Prüfung zu meinem Bachelor habe ich am Donnerstag hinter mich gebracht… und ich muss sagen eine 2.0 war mehr als ich mir im kühnsten Moment erhofft habe.

Liebe Katze zu deiner Frage ob mich alle nochmal wollten… bis auf einen, Ja alle (aber auch bei mir gab es danach keinen Bedarf). Und ich hoffe mal nicht, das es den Männern egal ist wie gut oder schlecht es war…

Liebe Braut in Mitternachtsblau unser Weg in die offenen Beziehung war ja ein recht langsamer und sehr sehr gemeinschaftlicher. Und da es uns sehr wichtig ist das es keine Geheimnisse zwischen uns gibt, reden wir auch immer über das was wir erleben. Und ich muss sagen ich habe bisher nie das Gefühl gehabt das es Falsch ist was ich tue sondern es fühlt sich jetzt erst Richtig an.

So und nun gelobe ich mal wieder Besserung…

Achja in meinem Postfach befindet sich auch schon die nächste Frage… und es gibt da auch noch ein zwei Erlebnisse die erzählt werden wollen.